Hirtshals

Hirtshals Artl. Stützpunkt Süd

Westlich von Hirtshals befindet sich in der Nähe des Leuchtturms der Artl. Stützpunkt Süd. Dieser Stützpunkt besteht aus über 30 großen Bunkern und mehreren kleinen Objekten. Er war wegen der guten Sicht über den Skagerak und zur Überwachung des Seewegs zwischen Dänemark und Norwegen ein wichtiger Stützpunkt. Hier wurden vier R 671 Kanonenbunker und vier Freistellungen für 10,5 cm Kanonen errichtet. Zudem verfügte die Anlage über FLAK Stellungen und diverse Radaranlagen zur Überwachung des Luft und Seeweges.

In dem Mannschaftsbunker R 622 am Leuchtturm befindet sich ein kleines Museum

Ausblick über die Anlage und der V 174 Bunker für Funkmess und Ortungsgeräte

Ringstand R 58c Beobachtungs / MG Stand

Laufgräben und eine offene 10,5 cm Kanonenstellung mit Munitionsbunkern

Munitionsbunker R 134

Der R 636 Befehlsstand der Heeres Küstenbatterie mit aufgesetztem Beobachtungsstand

Ein L 409 A Geschützstand für eine 3,7 cm FLAK

Kanonenstellung

Ein R 501 und ein R 502 Mannschaftsbunker

Ein "Siegfried" Kleinstunterstand für 6 Mann

Kleiner Munitionsbunker R 674